Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Geltungsbereich

  1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen Tonalio GmbH mit Sitz in Badner Straße 8, 2540 Bad Vöslau, Österreich (nachfolgend „Vermittler“) und den beiden Kundentypen „Verkäufer“ & „Käufer“ (nachfolgend „Verkäufer“ & „Käufer“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (abrufbar unter https://verlag.tonalio.com/agb) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
  2. Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen per E-Mail unter verlagDELETE@tonalio.com.
  3. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
  4. Abweichende Bedingungen der Käufer und Verkäufer werden nicht anerkannt, es sei denn, der Vermittler stimmt ihren Geltung ausdrücklich zu.

§2 Angebote und Leistungsbeschreibungen

  1. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungsbeschreibungen in Katalogen sowie auf den Websites des Vermittlers haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.
  2. Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“, wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.

§3 Bestellvorgang und Vertragsabschluss

  1. Der Verkäufer garantiert mit der Bereitstellung seiner Produkte im Online-Shop alle Urheberrechtliche für diese selbst zu halten und nach Verlangen auch schriftlich vorweisen zu können.
  2. Der Verkäufer willigt mit dem Erstellen eines Benutzerkontos den Provisions-Konditionen des Vermittlers zu.
  3. Bei Stornierung eines Verkaufsvorganges können dem Verkäufer die Transaktionskosten in Rechnung gestellt werden.
  4. Der Verkäufer erhält nach erfolgreicher Kaufabwicklung mit einem Käufer eine Benachrichtigung über die von ihm bekannt gegebene E-Mail-Adresse. Er verpflichtet sich mit Eingang des Auftrags die zeitgereichte Lieferung der Produkte einzuhalten und für den Käufer bei Fragen und Garantiefällen per E-Mail erreichbar zu sein.
  5. Der Käufer kann aus dem Sortiment des Verkäufers Produkte unverbindlich auswählen und diese über die Schaltfläche „in den Warenkorb“ in einem so genannten Warenkorb sammeln. Innerhalb des Warenkorbes kann die Produktauswahl verändert, z.B. gelöscht werden. Anschließend kann der Käufer innerhalb des Warenkorbs über die Schaltfläche „Weiter zur Kasse“ zum Abschluss des Bestellvorgangs schreiten.
  6. Über die Schaltfläche „zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Käufer einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Käufer die Daten jederzeit ändern und einsehen sowie mithilfe der Browserfunktion „zurück“ zum Warenkorb zurückgehen oder den Bestellvorgang insgesamt abbrechen. Notwendige Angaben sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Fehlen Angaben oder können wir der Bestellung aus sonstigen Gründen nicht nachkommen, erhält der Käufer eine Fehlermeldung.
  7. Unterstützende Detailinformationen erhält der Käufer direkt im Zuge des Bestellvorganges. Sobald der Bestellvorgang abgeschlossen ist wird der Käufer darüber durch ein Infofenster „Ihre Bestellung ist abgeschlossen und wurde erfolgreich versendet“ benachrichtigt. Dies stellt noch keine Annahme des Angebots des Käufers dar. Wenn die Bestellung eingelangt ist, wird der Käufer über die von ihm bekannt gegebene E-Mail-Adresse vom Eingang seiner Bestellung verständigt. Diese Verständigungen stellen jedoch keine Annahme des Angebots des Käufers dar. Der Käufer ist an seine Bestellung 2 Tage ab Zugang dieser Bestellung gebunden. Das gesetzliche Widerrufsrecht bleibt davon unberührt. Der Käufer und Verkäufer hat die Möglichkeit die Historie aller über den Vermittler zustande gekommenen Kaufverträge in seinem Benutzerkonto einzusehen.

§4 Preise und Versandkosten

  1. Der Verkäufer verpflichtet sich die Umsatzsteuer je nach rechtlicher Grundlage einzufordern. Der Vermittler stellt hierfür drei Varianten zur Auswahl: ohne, inkl. 10%, inkl. 20% MwSt. Der Verkäufer verpflichtet sich diese nach Erhalt an die dafür zuständige Behörde selbstständig abzuführen.
  2. Der Verkäufer verpflichtet sich Liefer- und Verpackungskosten bei seinen Produkten anzuführen. Falls dies nicht der Fall ist gelten die Normbestimmung der AGBs der Tonalio GmbH.
  3. Die Lieferung nach Österreich sind portofrei, im Preis sind die Liefer- und Verpackungskosten bereits einkalkuliert. Für die Lieferung in die restlichen EU-Länder und die Schweiz ist der Verkäufer berechtigt ein Porto und Verpackung von 5,50€ auf den Verkaufspreis aufzuschlagen. Für andere Länder ist der Käufer verpflichtet den Verkäufer per E-Mail zu kontaktieren um die Liefer- und Verpackungskosten bei diesem zu erfragen. Falls dies nicht geschieht steht es dem Verkäufer frei ein Porto bis maximal 50€ in Rechnung zu stellen. Bei einer Lieferung in ein nicht EWR-Land hat der Verbraucher alle Im- und Exportspesen sowie allfällige Zölle und Gebühren und Abgaben zu tragen. Für Unternehmer gilt: Mangels gegenteiliger Vereinbarung trägt das Risiko des Transportes bei Lieferung der Unternehmers.

§5 Lieferung, Warenverfügbarkeit

  1. Wenn nicht anders vereinbart, verpflichtet sich der Verkäufer nach Österreich innerhalb von 2-4 Werktagen, in den EU-Raum innerhalb von 5-10 Werktagen Bestätigung des geschlossenen Vertrags zu liefern.

§6 Zahlungsmodalitäten, Bedingungen & Verzugszinsen

  1. Der Verkäufer kann ab einem Verkaufsgewinn von 20€ beim Vermittler eine Auszahlung anfordern. Nach Prüfung und Bestätigung seitens des Vermittlers kann der erwirtschaftete Gewinn dem Verkäufer auf das von ihm angegebene Konto ausbezahlt werden.
  2. Bei Stornofällen ist der Vermittler berechtigt dem Verkäufer anfallende Transaktionskosten sowie die Produktkosten in Rechnung zu stellen.
  3. Der Käufer kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten wählen. Der Käufer wird über die zur Verfügung stehenden Zahlungsmittel auf einer gesonderten Informationsseite unterrichtet.
  4. Ist die Bezahlung per Rechnung möglich, hat die Zahlung innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Ware und der Rechnung zu erfolgen. Bei allen anderen Zahlweisen hat die Zahlung im Voraus ohne Abzug zu erfolgen.
  5. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. PayPal, gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.
  6. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Käufer bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat der Käufer die gesetzlichen Verzugszinsen zu zahlen.
  7. Die Verpflichtung des Käufers zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Verkäufer und Vermittler nicht aus.
  8. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Käufer nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von dem Verkäufer beziehungsweise Vermittler anerkannt sind. Der Käufer kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.
  9. Der Kaufpreis ist binnen 14 Tagen ab Lieferung und Rechnungseingang ohne jeden Abzug und spesenfrei auf das angeführte Konto der Tonalio GmbH zu bezahlen.
  10. Selbst bei unverschuldetem Zahlungsverzug des Käufers ist der Vermittler berechtigt, Verzugszinsen in der Höhe von 12% p.a. zu verrechnen. Hierdurch werden Ansprüche auf Ersatz nachgewiesener höherer Zinsen bei verschuldetem Zahlungsverzug nicht beeinträchtigt.

§7 Sachmängelgewährleistung und Garantie

  1. Die Gewährleistung bestimmt sich nach gesetzlichen Vorschriften.
  2. Eine Garantie besteht bei den vom Verkäufer gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich abgegeben wurde. Der Käufer kann die Garantiebestimmung per E-Mail beim Verkäufer vor der Einleitung des Bestellvorgangs anfordern.

§8 Haftung

  1. Für eine Haftung des Verkäufers auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen.
  2. Der Verkäufer haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.
  3. Ferner haftet der Verkäufer für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Käufer regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet der Verkäufer jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Verkäufer haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.
  4. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
  5. Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.
  6. Der Vermittler haftet nicht für Produkte des Verkäufers.

§9 Speicherung des Vertragstextes

  1. Der Käufer kann den Vertragstext vor der Abgabe der Bestellung an den Verkäufer ausdrucken, indem er im letzten Schritt der Bestellung die Druckfunktion seines Browsers nutzt.
  2. Der Vermittler sendet dem Käufer und Verkäufer außerdem eine Bestellbestätigung mit allen Bestelldaten an die von Ihm angegebene E-Mail-Adresse zu. Käufer und Verkäufer können im Profilbereich die aufgegebenen Bestellungen einsehen. Darüber hinaus speichert der Vermittler den Vertragstext.

§10 Widerrufsrecht

  1. Als Verbraucher hat der Käufer das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diese Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tage, an dem der Käufer oder ein von jenem benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat.
  2. Der Käufer verpflichtet sich bei Ausübung seines Widerrufsrechts den Verkäufer mittels einer eindeutigen Erklärung per E-Mail zu informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufs vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
  3. Widerrufsfolgen: Wenn der Käufer den Vertrag mit dem Verkäufer widerruft, hat der Verkäufer Ihm alle Zahlungen, die er von diesem über den Vermittler erhalten hat einschließlich der Lieferkosten zurückzuzahlen. Ausgenommen sind Lieferkosten die sich aus einer Abweichung der Standardlieferung des Verkäufers ergeben haben.
  4. Die Rückzahlung erfolgt auf das vom Käufer benützte Zahlungskonto. Der Verkäufer hat das Recht die Rückzahlung zu verweigern, bis dieser die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis der Käufer den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem welches der frühere Zeitpunkt ist. Der Käufer hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem dieser den Verkäufer über den Widerruf dieses Vertrages unterrichtet hat, an jenen zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Käufer die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet.
  5. Bei einem Warenwert ab € 50,00 gehen die Kosten der Rücksendung bei Käufer grundsätzlich zu Lasten des Verkäufers. Wenn der Preis der zurückzusendenden Ware einen Betrag von € 50,00 nicht übersteigt oder wenn bei einem höheren Preis der Käufer die Gegenleistung von mindestens € 50,00 zum Zeitpunkt des Rücktritts noch nicht erbracht hat, so gehen die Kosten zu Lasten des Käufers. Die gilt jedoch nicht, wenn die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht. Der Käufer muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf ihn zurückzuführen ist. Die Ware muss in ungenütztem und als neu wiederverkaufsfähigem Zustand und in der Originalverpackung zurückgeschickt werden. Bei Artikeln, die durch Gebrauchsspuren beeinträchtigt sind, sofern diese nicht durch üblichen bestimmungsgemäßen Gebrauch entstanden sind, wird vom Verkäufer ein angemessenes Entgelt für die Wertminderung erhoben. Gleiches gilt, wenn bei Rückgabe der Ware Zubehör oder Teile fehlen.
  6. Der Verkäufer überträgt dem Vermittler das Recht die Adresse des Verkäufers bei Rücksendungen dem Käufer weiterleiten zu dürfen.
  7. Der Käufer kann die Rücksendeadresse beim Vermittler und beim Verkäufer anfordern.

§11 Eigentumsvorbehalt

  1. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Verkäufers. Im Falle des Zahlungsverzuges des Käufers ist der Verkäufer berechtigt, seine Rechte aus dem Eigentumsvorbehalt geltend zu machen. Es wird vereinbart, dass in der Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes kein Rücktritt vom Vertrag liegt, außer der Verkäufer erklären den Rücktritt vom Vertrag ausdrücklich.

§12 Hinweis auf die gesetzliche Gewährleistung

  1. Es gelten die Bestimmungen über die gesetzliche Gewährleistung. Die Gewährleistungsfrist beträgt bei der Lieferung beweglicher Sachen 2 Jahre ab Übernahme der Ware. Reklamationen auf Grund gesetzlicher Gewährleistungsansprüche oder sonstiger Beschwerden können bei der vom Verkäufer angegebenen E-Mail-Adresse oder unter den im Impressum genannten Kontaktdaten geltend gemacht werden.

§13 Datenverarbeitung

  1. Wir weisen darauf hin, dass zum Zwecke des einfacheren Einkaufsvorganges und zur späteren Vertragsabwicklung vom Webshop-Betreiber im Rahmen von Cookies die IP-Daten des Users gespeichert werden, ebenso wie Namen, Anschrift und Kreditkartennummer des Einkäufers. Eine Datenübermittlung an Dritte erfolgt nicht, mit Ausnahme der Übermittlung der Kreditkartennummer an das jeweilige Bankinstitut zum Zwecke der Abbuchung des Einkaufspreises. Nach Beendigung des virtuellen Einkaufs bzw. nach Abbruch des Einkaufsvorganges werden in den Cookies gespeicherte Daten gelöscht bzw. bis zur Begleichung der Rechnung gespeichert. Die Daten Name und Anschrift werden bis zur Lieferung der Ware gespeichert. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen

§14 Werbe-E-Mails

  1. Der Käufer und Verkäufer kann im Zuge der Benutzerkontoerstellung oder des Bestellvorganges dem Erhalt von Werbe-E-Mails (Newsletter) der Tonalio GmbH zustimmen und seine Zustimmung auch jederzeit widerrufen.

§15 Urheberecht

  1. Alle Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Jegliches unberechtigte Verwerten (z.B. Vervielfältigen von Noten) ist gesetzlich untersagt. Ausnahmen bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Rechteinhaber Zuwiderhandlungen werden privat-und strafrechtlich verfolgt.
  2. Der Kunde erwirbt ein zeitlich unbegrenztes, einfaches, nicht übertragbares Nutzungsrecht. Dem Kunden werden keine Verwertungsrechte eingeräumt. Insbesondere darf er die erworbenen Dateien – weder digital noch in gedruckter Form, vollständig oder auszugsweise – nicht verbreiten, öffentlich zugänglich machen oder in anderer Form an Dritte weitergeben. Das Recht zur Werkvervielfältigung ist auf Vervielfältigungshandlungen beschränkt, die ausschließlich dem eigenen Gebrauch dienen.
  3. Die Einräumung der Nutzungsrechte durch den Verkäufer steht unter aufschiebenden Bedingungen der vollständigen Kaufpreiszahlung.
  4. Der Nutzer ist nicht berechtigt, Urheberrechtsvermerke, Markenzeichen oder andere Rechtsvorbehalte von den Waren zu entfernen.
  5. Der Verkäufer ist berechtigt, zum Download bereitgestellte digitale Inhalte mit sichtbaren und unsichtbaren Kennzeichnungen individuell zu personalisieren, um die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Bestellers im Falle einer missbräuchlichen Nutzung zu ermöglichen.
  6. Im Falle einer unberechtigten Nutzung der digitalen Inhalte durch den Käufer oder einen Dritten verpflichtet sich der Käufer zur Zahlung einer Vertragsstrafe in Höhe von bis zu 500 € pro Verletzungshandlung.

§16 Schlussbestimmungen

  1. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen im Übrigen nicht berührt.
  2. Die Vertragssprache ist Deutsch.
  3. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist Wien. Auf alle durch die Lieferung entstehenden Rechtsverhältnisse findet ausschließlich österreichisches Recht Anwendung.

Alternative Dispute Resolution in accordance with Art. 14 (1) ODR-VO and § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Wir sind bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.